Produktsuche

Rückruf Service

Vorteile

  • Wasserfest
  • Witterungsbeständig
  • Ablösbar
  • Dauerelastisch
  • UV-beständig
  • Schnelltrocknend
  • Chemikalienbeständig
  • Isolierend
  • Flexibel einsetzbar

Schlagwörter

Lieferbedingungen

Zahlung, Fälligkeit

Die Bezahlung der Ware erfolgt per Vorkasse durch den Käufer.
Bis zur vollständigen Bezahlung, auch bei Teilzahlungen, verbleibt der Kaufgegenstand im Eigentum des Verkäufers.
Der Verkäufer trägt die Kosten des Versandes insofern der Kaufvertrag nichts Gegenteiliges ausdrückt.
Eine vorherige Lieferung der Ware durch den Verkäufer entbindet nicht von der vorgesehenen Zahlungsverpflichtung.
Der Kaufpreis ist nach Vertragsschluss innerhalb von 7 Werktagen zu zahlen.
Im Übrigen behält es sich der Verkäufer vor, gesonderte Zahlungsmodalitäten mit Kunden zu vereinbaren.

Lieferung und Lieferzeit

Nach Vertragsabschluss und Zahlungseingang gibt der Verkäufer die Lieferzeit an. Die Angabe der Lieferzeit erfolgt nach besten Wissen, jedoch ohne Gewähr; etwas anderes gilt nur, wenn der Verkäufer die Einhaltung eines bestimmten Liefertermins schriftlich ausdrücklich zugesagt hat.
Alle außerhalb des Machtbereiches des Verkäufers liegenden Tatsachen (Streik, Aussperrung, allgemeine Behinderung des Geld u. Kreditverkehrs, kriegerische Ereignisse, Feuer, Verkehrs- u. Betriebsstörungen, Maschinenschäden u. dgl.) befreien den Verkäufer für die Dauer des Zustandes als höhere Gewalt von der Verpflichtung zur Lieferung. Die Lieferzeit verlängert sich entsprechend. Das gleiche gilt im Falle gesetzlicher oder behördlicher Anordnungen, die die Lieferung im Verhältnis zu dem zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses erschweren.
Ist die Lieferzeit überschritten, so kann der Käufer eine angemessene Nachfrist mit der Bestimmung setzen, dass er nach Ablauf der Frist vom Vertrage zurücktritt. Nach Ablauf der Frist ist er zum Rücktritt berechtigt.
Der Verkäufer haftet in Fällen der Fristüberschreitung

a) bei Verträgen mit Kaufleuten und öffentlichen Auftraggebern nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten;
b) bei Verträgen mit unter (a) nicht erfassten Vertragspartnern für grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
 
Im Übrigen sind Entschädigungsansprüche in allen Fällen verspäteter Lieferungen ausgeschlossen.

Die Lieferung erfolgt an die vom Käufer mitgeteilte Adresse. Entstehen dem Verkäufer aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten zusätzlich Versandkosten, so sind diese Kosten von dem Kunden zu ersetzen, außer er hat die Falschangabe nicht zu vertreten.

Bei unversichertem und versichertem Versand an einen privaten Käufer, trägt der Verkäufer das Risiko des Verlust oder der Beschädigung.

Zurück